Als führender Hersteller von Abrollbehältern für Feuerwehren, freuen wir uns ihr Interesse geweckt zu haben und möchten ihnen auf den folgenden Seiten einen kleinen Überblick unserer Leistungsfähigkeit geben.

Vertrauen auch sie auf unsere Erfahrung und Qualität, den wir bieten ihnen perfekt auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen mit garantiert bestem Preis- Leistungsverhältniss!

AB-Ruest TH 20Der Abrollbehälter zusammen mit dem tragenden Wechselladerfahrzeug stellt das konzeptionelle Gegenstück zu einem Feuerwehrfahrzeug mit fest montiertem Aufbau dar. Die konzeptionelle Planung eines Fahrzeugparks einer Feuerwehr kann deshalb vorsehen, dass nicht für jeden Einsatzzweck ein Fahrzeug mit fest montiertem Aufbau beschafft wird, sondern verschiedene, auf bestimmte Einsatzzwecke abgestimmte Abrollbehälter, die mit einem Wechselladerfahrzeug zum Einsatzort verbracht werden.

In einem Fahrzeugpark mit Wechselladerfahrzeugen wird es in der Regel weniger Trägerfahrzeuge geben als Abrollbehälter. Da der Preis für die Anschaffung und den Unterhalt eines Abrollbehälters nur ein Bruchteil von dem eines Fahrzeuges fest montiertem Aufbau beträgt, ergeben sich bei der wirtschaftlichen Betrachtung Vorteile.

Besonders Beladungen, die für spezielle bzw. weniger häufige Einsatzzwecke gebraucht werden, oder Geräte, die bei größeren Schadenslagen nachgefordert werden sollen, eignen sich dafür in einem Abrollbehälter untergebracht zu werden. So können mit wenigen Trägerfahrzeugen sehr vielseitige Aufgaben bewältigt werden, und es lassen sich die Kapazitäten leicht erweitern.

Als führender Hersteller von Abrollbehältern für Feuerwehren, freuen wir uns ihr Interesse geweckt zu haben und möchten ihnen auf den folgenden Seiten einen kleinen Überblick unserer Leistungsfähigkeit geben.

Vertrauen auch sie auf unsere Erfahrung und Qualität, den wir bieten ihnen perfekt auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen mit garantiert bestem Preis- Leistungsverhältniss!

AB-Ruest TH 20Der Abrollbehälter zusammen mit dem tragenden Wechselladerfahrzeug stellt das konzeptionelle Gegenstück zu einem Feuerwehrfahrzeug mit fest montiertem Aufbau dar. Die konzeptionelle Planung eines Fahrzeugparks einer Feuerwehr kann deshalb vorsehen, dass nicht für jeden Einsatzzweck ein Fahrzeug mit fest montiertem Aufbau beschafft wird, sondern verschiedene, auf bestimmte Einsatzzwecke abgestimmte Abrollbehälter, die mit einem Wechselladerfahrzeug zum Einsatzort verbracht werden.

In einem Fahrzeugpark mit Wechselladerfahrzeugen wird es in der Regel weniger Trägerfahrzeuge geben als Abrollbehälter. Da der Preis für die Anschaffung und den Unterhalt eines Abrollbehälters nur ein Bruchteil von dem eines Fahrzeuges fest montiertem Aufbau beträgt, ergeben sich bei der wirtschaftlichen Betrachtung Vorteile.

Besonders Beladungen, die für spezielle bzw. weniger häufige Einsatzzwecke gebraucht werden, oder Geräte, die bei größeren Schadenslagen nachgefordert werden sollen, eignen sich dafür in einem Abrollbehälter untergebracht zu werden. So können mit wenigen Trägerfahrzeugen sehr vielseitige Aufgaben bewältigt werden, und es lassen sich die Kapazitäten leicht erweitern.

Technische Informationen anzeigen

Abrollbehälter für Feuerwehren müssen besonders hohe Anforderungen hinsichtlich ihrer Stabilität und Verschränkungsfähigkeit erfüllen. Deshalb weisen unsere Abrollbehälter in diesem Bereich einzigartige Konstruktionsmerkmale auf.

gitterrahmen jergDen größten Belastungen innerhalb eines Abrollbehälters sind Stirn- und Längsträger ausgesetzt. Zur Verstärkung dieser wichtigen Bauteile treffen wir deshalb weitere aufwendige Konstruktionsmaßnahmen die weit über die DIN-Norm(14505) hinausgehen und eine außerordentliche Stabilität unserer Abrollbehälter garantieren.

Die Stirnseite besteht aus I-Trägern und einem Aufnahmebügel die mit Brennteilen und speziell angebrachten Knotenblechen mit den Längsträgern verbunden werden. Torsionssteifigkeit und Wiederstandsmoment an den hoch beanspruchten Verbindungsstellen zwischen Stirn- und Längsträger erhöhen sich dadurch um ca. 25%. Der Anschlag wird generell aus einem massiven Rechteckrohr gefertigt. Der Aufbau an sich wird individuell nach Kundenwunsch aus Vierkant- und Rechteckrohren gefertigt. Das Heck besteht aus einem stabilen U-Träger in den Brennteile zur Aufnahme der Rollen eingeschweißt werden.

Bei allen unseren Abrollbehältern verwenden wir einen Einheitsgrundrahmen der ein Gesamtgewicht von 14t trägt. Somit haben Sie auch bei späteren Umbaumaßnahmen genügend Reserven.

Durch diese besonderen Baumaßnahmen werden Sie Verwindung oder Materialermüdung bei unseren Abrollbehältern auch nach mehreren Einsatzjahren garantiert nicht feststellen.

Außenbeblechung aus Alumnium oder elektrolytisch verzinktem Blech, Hohlraum-konservierung und Unterbodenschutz garantieren hochgradigen Korrosionsschutz.
Das dieses Konzept aufgeht, sehen wir daran, dass unsere Abrollbehälter zu den stabilsten am Markt gehören.
Gerne sind wir telefonisch oder in einem persönlichen Kundengespräch bereit, Ihnen die Vorteile dieses Konzepts näher zu erläutern.
Weitere Informationen und Technische Beschreibungen zu Abrollbehältern finden sie im download Bereich.